Drei Sprayer in Stötteritz gefasst

Polizei Stötteritz

Foto: Frank Schütze

Ort: Leipzig – Stötteritz, Güntzstraße

Zeit: 23.11.2017, 21:55 Uhr

Im Schutze der Dunkelheit schlichen sich sechs Personen mit Tüten zu den Bahngleisen. Ein Anwohner (44) hatte vom Balkon aus das Sextett beobachtet und vermutet, dass es sich um Sprayer handelt. Aus diesem Grund informierte er umgehend die Polizei. Beamte trafen wenig später am Ort ein und gingen zu den Gleisen. Nahe der S-Bahn-Haltestelle „Völkerschlachtdenkmal“ stand eine unbesetzte S-Bahn. Dieser näherten sich die Polizisten und stellten, unter den Zug schauend, drei Paar Füße fest. Als das Trio die Beamten bemerkten, flüchteten sie und ignorierten „Stehenbleiben! Polizei!“ Während ihrer Flucht entledigten sie sich zahlreicher Spraydosen sowie diverser Handschuhe. Kurz darauf wurden die drei Männer vorläufig festgenommen und ihnen der Tatvorwurf der Sachbeschädigung eröffnet. Sie wiesen sich nach Aufforderung aus; bei ihnen handelt es sich um Leipziger (17, 18, 27). Die Beamten durchsuchten noch den Rucksack des 18-Jährigen, fanden darin eine unbenutzte Spraydose mit weißer Farbe. Beim 17-Jährigen wurden sie ebenfalls fündig; er hatte eine Digitalkamera bei sich, auf welcher sich zahlreiche Fotos von Graffiti befanden. Sie stellten die Spraydose, die Speicherkarte der Kamera sowie diverse Bekleidung mit Farbanhaftungen sicher. An der Bahn prangten drei Graffiti: ein Schriftzug „WLPH “ in 6 m Breite und 1,70 m Höhe; ein Schriftzug „Rom“ in 4 m Breite und 1,70 Höhe sowie ein silberfarbenes Graffito in 5,70 m Breite und 1,60 m Höhe. Gegen die Sprayer wird strafrechtlich ermittelt.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.