Straßenbaumrundgang in Stötteritz

Foto: Frank Schütze

Der Bürgerverein Stötteritz lädt ein zum „Straßenbaumrundgang in Stötteritz“. Gemeinsam mit dem Amt für Stadtgrün und Gewässer, Sachgebiet Stadtbäume, geht es am Mittwoch, dem 27. September, um 17.00 Uhr, vom Treffpunkt Naunhofer Str. / Ecke Schönbachstraße (neue Nikolaischule) durch das Viertel.

Baumreicher Ortsteil Stötteritz

Wissen Sie, wie viele Straßenbäume es in Stötteritz gibt? Das städtische Baumkataster weist momentan 1805 Bäume aus. Damit zählt Stötteritz zu den eher „baumreichen“ Ortsteilen, und so werden viele Stötteritzer im Alltag, auf dem Weg zur Arbeit, zum Einkaufen oder zur Schule oder Kindergarten Straßenbäumen begegnen.

Aber was wissen wir über diese grünen Gesellen am Stötteritzer Straßenrand? Wachsen sie „von selber“, oder bedürfen sie unserer Unterstützung und Wertschätzung? Wie werden Straßenbäume kontrolliert? Können auch kranke Bäume mitunter noch erhalten werden? Warum sind die Kastanien schon im August braun? Dürfen Baumscheiben mit Blumen bepflanzt werden? Brauchen neue Bäume zusätzliches Wasser? Wer kümmert sich eigentlich um die Bäume und Baumscheiben? Wie schnell kann ein gefällter Baum nachgepflanzt werden?

Diese und andere Fragen können bei einem Straßenbaumrundgang mit Vertretern des Bürgervereins Stötteritz und Stadtbaumexperten vom Amt für Stadtgrün und Gewässer der Stadt Leipzig besprochen werden.

Die Haltepunkte liegen zwischen Schönbachstraße und Kdt-Prendel-Allee.

Kinder sind herzlich willkommen.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.