Polizei warnt vor Kellereinbrüchen

Polizei Stötteritz

Foto: Frank Schütze

Fall 1

Ort: Leipzig-Stötteritz, Mauersbergerstraße
Zeit: 21.08.2017, zwischen 12:30 Uhr und 15:00 Uhr

Mehrere Hausbewohner meldeten sich gestern bei der Polizei und erstatteten Anzeige wegen Kellereinbruchs. Auf bisher unbekannte Art und Weise war ein Unbekannter ins Mehrfamilienhaus gelangt und brach in fünf Keller ein. Er stahl daraus diverse Werkzeuge. Der Gesamtschaden liegt im dreistelligen Bereich.

Fall 2

Ort: Leipzig-Stötteritz, Naunhofer Straße
Zeit: 21.08.2017, zwischen 22:45 Uhr und 23:15 Uhr

Eine Hausbewohnerin (38) rief gestern Abend die Polizei um Hilfe. Ein unbekannter Täter war ins Mehrfamilienhaus eingedrungen und hatte dann die Zugangstür zum Keller aufgebrochen. Dort öffnete er gewaltsam die Vorhängeschlösser zu mehreren Kellerboxen. Aus einer stahl er ein hochwertiges rot-weißes Mountainbike des Geschädigten (34) im Wert von ca. 1.500 Euro. Der Sachschaden wurde mit etwa 230 Euro angegeben. Polizeibeamte ermittelten, dass der Einbrecher offenbar noch im Nachbargrundstück gewesen war und dort versucht hatte, in den Kellerbereich zu gelangen.

In beiden Fällen haben Kripobeamte die Ermittlungen aufgenommen.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend, neutral und vor allem journalistisch sauber über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Ein Gedanke zu “Polizei warnt vor Kellereinbrüchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.