Unachtsamkeit führt zu Fahrradunfall

Polizei Stötteritz

Foto: Frank Schütze

Ort: Leipzig, OT Stötteritz, Schönbachstraße/Obere Eichstädtstraße Zeit: 01.07.2017, 20:00 Uhr

Der 59-jährige Radfahrer fuhr mit seinem Fahrrad die Obere Eichstädtstraße entlang mit der Absicht, die Schönbachstraße zu überqueren. Dabei beachtete er nicht den von links kommenden 26-jährigen Fahrer des VW Golf. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer stürzte dabei auf die Frontscheibe und kam anschließend zu Fall. Der Radfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht und stationär aufgenommen. Der VW-Golffahrer erlitt keine Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 4.000 Euro.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

3 Gedanken zu “Unachtsamkeit führt zu Fahrradunfall

  1. Obere Eichstädtstraße und Schönbachstraße sind Parallelstraßen, zwischen Ihnen liegt noch die Breslauer… Die Definition der schweren Verletzung ist die stationäre Aufnahme, in Abgrenzung dazu werden leichte Verletzungen amnulant versorgt. Dass der Golf von links kam, hat nur dann irgendwelche Aussagekraft, wenn man auch erwähnt, in welche Richtung der Radler unterwegs war. Andernfalls ist das eine Nichtinformation. Also meine Journalistik-Dozenten hätten mit den Text vor zehn Jahren um die Ohren gehauen.

    • Lieber Herr Weigel,

      Sie haben natürlich recht. Der Text ist ungenügend. Da die Stötteritzer Storys ein Freizeitprojekt sind, übernehme ich aus Zeitgründen die Polizeimeldungen wörtlich. Wie dieses Beispiel zeigt, ist das nicht gut. Hier haben sich doch etliche Fehler eingeschlichen. Danke für Ihren Hinweis. Für Kritik, Themenanregungen und auch Unterstützung bin ich jederzeit offen.

      Beste Grüße

      Frank von den Stötteritzer Storys

      • Verstehe ich, na klar. Aber als Mann vom Fach wissen Sie auch, dass der Texter der Polizei ein Sachbearbeiter ist, Ihr Anspruch ist – das schreiben Sie selbst – ein anderer. Abhilfe, falls es zeitlich wirklich nich anders geht: „Aus dem Polizeiticker…“ 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.