Der Winterferienpass ist ab sofort erhältlich

Foto: Frank Schütze

Am 13. Februar beginnen die Winterferien – mit dem Winterferienpass wartet
auch im 32. Jahrgang ein abwechslungsreiches Programm darauf, von den
Leipziger Schülerinnen und Schülern entdeckt zu werden.
Über 170 Kooperationspartner – Vereine, Verbände, Institutionen und
Unternehmen – haben an der Gestaltung der Ferienangebote mitgewirkt und
sich spannende Erkundungen, Besichtigungen, kreative Workshops, ein
attraktives Sportangebot und viele andere ausgefallene und
abwechslungsreiche Veranstaltungen ausgedacht.

Zahlreiche Vergünstigungen, freie und ermäßigte Eintritte sind auch wieder
mit dabei. Vom Besuch im Zoo und den Leipziger Museen wie beispielsweise
die neue Titanic-Ausstellung im Panometer Leipzig, über Tagesfahrten in die
nähere und weitere Umgebung und spannende Stadterkundungen bis zum
Eislaufen auf dem Augustusplatz und Indoorminigolf ist alles dabei, was
Spaß und gute Ferienlaune macht. Ferienpass-Inhaber können alle Angebote
kostenlos oder zu ermäßigten Preisen in Anspruch nehmen.

Ferienauftakt im Neuen Rathaus

Den Ferienauftakt macht am Sonnabend, dem 11. Februar, von 13 bis 19 Uhr im
Neuen Rathaus das 10. FamilienSpieleFest. Dort kann man alte und neue
Spiele entdecken, neue Spielpartner finden oder Sieger in der
Monopoly-Stadtmeisterschaft werden.

Der Ferienpass ist ab Dienstag, dem 24. Januar, unter anderem im Amt für
Jugend, Familie und Bildung, im Neuen Rathaus, in den Bürgerämtern, in der
Stadtbibliothek und den Stadtteilbibliotheken, im Zoo, vielen Schulen sowie
in Verkaufsstellen der LVB erhältlich.

Winterferienpass kostet fünf Euro, erhältlich in den Bürgerämtern

Der Winterferienpass kostet fünf Euro. Integriert ist wieder eine
Ferienfahrkarte, die zur kostenlosen Nutzung aller Straßenbahnen und Busse
der LVB sowie der Verkehrsmittel des MDV im Stadtgebiet Leipzig (Tarifzone
110) berechtigt.
Inhaber des Leipzig-Passes erhalten beim Kauf des Ferienpasses 50 Prozent
Ermäßigung. Die ermäßigten Exemplare werden ausschließlich in den
Bürgerämtern verkauft.

Der Winterferienpass erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit:
Nutzten ihn 2011 rund 8.670 Schülerinnen und Schüler, waren es zwei Jahre
später bereits 10.793, und 2016 konnte mit 12.063 verkauften Exemplaren die
12.000er-Marke überschritten werden.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.