Adventsmarkt in Stötteritz feiert Jubiläum

Stöbern, Staunen und Kaufen

Stöbern, Staunen und Kaufen

Wow – Der Adventsmarkt in Stötteritz feiert Jubiläum. Bereits zum fünften Mal findet Leipzigs wohl kuscheligster Weihnachtsmarkt im Gutshof Stötteritz statt. Am 27. November 2016 ab 11:30 Uhr wird hier im Viertel die Weihnachtszeit eingeläutet. Wie immer ist das Besondere der fehlende Kommerz. Lokale Künstler, Vereine und kreative Menschen präsentieren an ihren Ständen allerlei Selbstgemachtes und bieten es zum Kauf für ein paar kleine Euros an. Das Beisammensein und das gemütliche Miteinander stehen im Vordergrund. Wenn man denn so will, ist der Adventsmarkt so etwas wie das Get-Together aller Stötteritzer und ihrer Freunde.

Natürlich solltet ihr dabei nicht fehlen. Damit ihr wisst, was euch so am ersten Advent alles erwartet, habe ich für euch einige Programmpunkte in kompakter Form zusammengefasst.

  • 11:30 Uhr – feierliche Eröffnung durch den Posaunenchor der Marienkirche
  • 14:45 und 16 Uhr – Das Kasperltheater Eierpappe zeigt das Stück „Kasper und das Geschenk des Zauberers“ in der Location „Scheune“
  • 15:00 Uhr – Das Blasorchester Holzhausen spielt auf
  • 17:00 Uhr – die „Kapelle Polska“ gibt euch was auf die Ohren

Außerdem dürft ihr euch auf viele Höhepunkte an den Ständen freuen. Euch erwartet unter anderem selbstgemachter Honig und Bienenwachslichter, genährte Winteraccessoires, Natursteinprodukte, selbstgemachter Schmuck, selbst entworfene Kinderkleidung und vieles andere mehr.

Dass die Verpflegung mit Glühwein, Bratwurst, Waffeln und Co sichergestellt ist, versteht sich fast von selbst.

Ihr wollt genau wissen, was euch an den Ständen erwartet? Dann findet ihr hier den kompletten Überblick zu den angemeldeten Ständen.

Ich hoffe, dass ihr alle zahlreich erscheint, damit sich das Engagement der Macher auch wirklich lohnt. Von meiner Seite wünsche ich schon einmal alles Gute zum fünften Geburtstag. Wir sehen uns am Sonntag.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.