Gaststätte Sonnenwinkel: Feuerursache immer noch unklar

Polizei Stötteritz

Foto: Frank Schütze

War es nun Brandstiftung oder nicht? Die Aufklärung für den Brand in der „Gaststätte Sonnenwinkel“ kommt nicht voran. Wie die Leipziger Volkszeitung in ihrer Online-Ausgabe berichtet, seien erneut Ermittler an die Brandstelle geschickt wurden, um festzustellen, wie es zu dem verheerenden Brand am 6. November kam, bei dem das gesamte Objekt bis auf die Grundmauern abbrannte.

Das Ergebnis dieser Ermittlungen ist nicht unerheblich. Sollte sich eine Brandstiftung bewahrheiten, drängen sich unweigerlich Parallelen zu dem zwei Tage später stattgefundenen Brand in Holzhausen auf. Am 8. November war hier ein Einkaufsmarkt abgebrannt – eine vorsätzliche Brandstiftung mittlerweile bestätigt.

Es verwundert nicht, dass die Angst vor einem Feuerteufel umgeht. Bis vor wenigen Monaten hatte ein Brandstifter Holzhausen in Atem gehalten. Allerdings hatte die Polizei einen Tatverdächtigen festgenommen, der wohl auch einige Feuer gestanden haben soll und nach wie vor in Untersuchungshaft sitzen soll. Dieser käme dann aber für die jetzigen Brände nicht in Frage.

Wir werden sehen. Gut zu lesen: Die Betreiber der Gaststätte Sonnenwinkel wollen nicht aufgeben und planen die Gaststätte wieder aufzubauen. Ich drücke auf jeden Fall die Daumen, dass es schnell gelingt.

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.