Landtagswahl – So hat Stötteritz gewählt

Ronald Pohle von der CDU hat das Direktmandat in Stötteritz geholt. 35,7 Prozent der Wahlstimmen konnte er auf sich vereinen und gewinnt mit deutlichem Abstand den Wahlkreis 27, zu dem auch Stötteritz zählt. Der Kandidatin der Linken, Sophie-Luise Dieckmann, versammelte insgesamt 22,3 Prozent der Erststimmen auf sich.

Alle weiteren Ergebnisse entnehmt ihr der unten stehenden Statistik, die so den Stand vom Sonntag, 22 Uhr, widerspiegelt (Bis zum offiziellen Ergebnis wird sich da noch einiges verschieben. Ich berichte aber dazu noch). Lobenswert: Die NPD kommt in Stötteritz nicht auf die geforderten fünf Prozent. Sollte es die Partei also in den Landtag am Ende schaffen, ist Leipzigs höchstgelegenem Stadtteil kein Vorwurf zu machen. Bedenklich: Die Wahlbeteiligung lag bei peinlichen 40,5 Prozent (2009: 42,9 %). Darüber müssen wir in den nächsten Tagen noch reden.

erststimme zweitstimme

Frank Schütze ist Diplom-Journalist und hat die Stötteritzer Storys gegründet, damit die Menschen im Viertel wissen, was direkt vor ihrer Haustür passiert. Sein Anspruch ist es umfassend und neutral über Leipzigs höchstgelegenen Stadtteil zu berichten. Außerdem freut er sich über Themenhinweise und Kritik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.